AR-City-Werbung: Werbetechnik, die wirkt

Gerade jetzt, in diesem Moment, werden irgendwo in Berlin (oder in anderen Städten) Menschen an einem Tisch sitzen und immer heißere Köpfe bekommen. Sie sitzen da – vor sich Kaffee oder Energie-Drinks, vielleicht auch Wasser oder Tee – und überlegen sich, wie sie für das eigene Unternehmen die beste Werbung auf den Weg bringen. Derlei Sitzungen dauern gern mal etwas länger, womöglich bis in die Nacht hinein. Die Werbung von AR-City-Werbung ist nicht selten das Ergebnis solcher Debatten. Weil sie wirkt und bezahlbar ist.

Nyala1024

Folie und wie man sie einsetzt

Die Agentur www.ar-city-werbung.com kann eine ganze Menge in Sachen Werbung. Spezialisiert hat sie sich jedoch auf die Werbung mit Folien. Was zunächst nach einer ganz einfachen Sache klingt, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als eine kleine Wissenschaft. Es geht um Fragen wie die richtigen Einsatzgebiete, die besten Materialien und nicht zuletzt die passende Drucktechnik. Folienwerbung ist also eine sehr wirksame und interessante Möglichkeit, um auf sich aufmerksam zu machen. Eine erstklassige Beratung und Auftragsausführung sind aber zwingend notwendig.

Foliendruck: Welche Möglichkeiten gibt es?

Eine Folie ist nicht gleich eine Folie. Glauben Sie nicht? Nun, dann wollen wir das mal schnell ändern. AR-City-Werbung hat zahlreiche Folien im Angebot, ein paar davon wollen wir hier einmal in aller gebotenen Kürze vorstellen:

Die 7-Jahresfolie, weiß:
Dabei handelt es sich um eine Folie, die mit vier Farben bedruckt werden kann. Sie haben beim Kleber die Wahl zwischen der permanent haftenden oder der ablösbaren Variante. Die Anwendungsgebiete sind zahlreich und erstrecken sich von Folien im Innen- und Außenbereich bis hin zu Werbung an Schaufenstern.
Die 7-Jahresfolie, transparent:
Die transparente Folie kommt hauptsächlich zum Einsatz, wenn es darum geht, auf beiden Betrachterseiten Eindruck zu machen, also bei Schaufenstern. Allerdings wird die transparente Folie auch bei Plexiglasschildern und Edelstahlschildern gern genutzt.
Die 7-Jahresfolie, transluzent:
Diese Folie ist weder weiß noch transparent, sie ist lichtdurchlässig. Zum Einsatz kommt sie zum Beispiel in Schaukästen.

Und so noch?

Man kann Folien natürlich auch weiter verarbeiten. Wir wollen an dieser Stelle zwei Möglichkeiten vorstellen.

1. Der Konturschnitt
Der Konturschnitt wird für mehrfarbige Folienaufkleber genutzt, wenn diese eine individuelle Form benötigen. Nachdem der Druck der Folie erfolgt ist, kann nach einer vorgegebenen Kontur geschnitten werden. Im Anschluss an diesen Vorgang wird die Folie geplottet.
2. Das Anti-Graffiti-Laminat
Das Anti-Graffiti-Laminat gehört leider zu den beliebtesten Folien. Warum leider? Ganz einfach, weil es sich dabei um eine Folie handelt, die speziell auf Vandalismusschäden zugeschnitten ist. Und die kommen in der heutigen Zeit häufiger vor als man glauben mag. Das spezielle Anti-Graffiti-Laminat wird auf die Folie zusätzlich aufgezogen. Wenn nun Schäden durch Beschmierungen auftreten (beispielsweise durch Edding-Stifte, die sonst sehr schwer zu entfernen sind), können eigens dafür entwickelte Reinigungsmittel verwendet werden, um die Folie ohne große Aufwand wieder in ihren sauberen Ursprungszustand zurück zu bringen. Für diejenigen, die an den Schmierereien Spaß haben, macht es nur wenig Sinn, ihr Vorhaben zu wiederholen, schließlich ist nach kurzer Zeit wieder alles, wie es sein soll.

Probe gefällig?

Ein Blick auf die Seite von AR-City-Werbung reicht im Grunde schon, um sich vorn der Qualität der Macher zu überzeugen. Lesen Sie dann noch ein wenig in den Texten und Beschreibungen, werden Sie schnell feststellen, dass nichts dem Zufall überlassen wird, dass alles Hand und Fuß hat.
Aber vielleicht reicht Ihnen das ja trotzdem nicht aus. Vielleicht sind Sie ein skeptischer Mensch und wollen sich gern davon überzeugen, ob Versprechen und Wirklichkeit sich nicht widersprechen. Bei AR-City-Werbung ist das kein Problem, Sie können sich nämlich einfach ein paar Folienmuster zuschicken lassen. Spätestens wenn Sie die in den Händen halten, werden Sie wissen: Die Folien sind wirklich so gut wie beschrieben.
Wir hätten Ihnen das übrigens gleich sagen können.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.