Das richtige Material für Werbeschilder

WerbeschilderDas richtige Material für Werbeschilder ist für die Qualität, Preis und Lebensdauer ihrer Werbetafel von entscheidender Bedeutung. Für moderne Werbeschilder, Praxisschilder und Bautafeln stehen verschiedene Materialien in unterschiedlichen Stärken zur Auswahl. Mittlerweile lassen sich alle Materialien im Digital UV-Direktdruck problemlos in Fotoqualität direkt bedrucken so das lässtiges aufkaschieren (aufkleben) von geplotteten oder bedruckten Folien der Vergangenheit angehört. Durch diesen UV-Direktdruck ist der Preis von mehrfarbigen Firmenschildern in den letzten Jahren um ein vielfaches gesunken. Dies liegt zum einen an der Materialeinsparung (die teilweise sehr teuere Vinyl Folie fällt weg) und natürlich auch an dem deutlich zurückgegangenem Aufwand bei der Herstellung der Werbeschilder. Musste man früher in mühevoller Arbeit die bedruckten Folien auf das Schildermaterial aufziehen, so kommt heute das bedruckte Werbeschild quasi „fertig“ aus dem Drucker. Was sollte man aber nun für ein Material wählen. Nun das liegt natürlich in erster Linie am Einsatzort, also ob das Werbeschild auch im Außenbereich eingesetzt wird oder zumeist Indoor. Als zweites ist die Einsatzdauer interessant, man spricht hier von kurz-, mittel- und langfristiger Einsatzdauer. Für gewisse Werbeschilderarten ist dann auch noch der ästhetische Aspekt von entscheidender Bedeutung.

Die Hauptmaterialien für Werbeschilder

  • Polystyrol / Hohlkammerplatten – sehr leichte Werbeschildermaterialien mit kurzfristiger Lebensdauer im Außenbereich. Häufigste Einsatzzwecke: Plakatersatz (z.B. Wahlplakate); kurzfristige Baustellenwerbung
  • PVC-Hartschaumplatten – leichtes Grundmaterial für Werbeschilder und Bauschilder in Strken zwischen 1 und 10mm – kurz- bis mittelfristige Lebensdauer im Außenbereich je nach Materialstärke und Schildgröße. Sehr dünnes PVC-Schildermaterial neigt mit der Zeit durch Wetterschwankungen (Nässe – Hitze) zur Wellung. Häufigste Einsatzzwecke sind hier ganz klar Bauschilder und Baustellentafeln. Ideal aber auch für die günstige Beschilderung im Innenbereich.
  • Alu-Verbundplatten – leichtes und extrem stabiles Material für Werbeschilder. Das Material besteht aus zwei sehr dünnen Aluplatten mit einem Plastikkern. Alu-Verbundplatten gibt es ebenfalls in verschiedenen Stärken zwischen 2 und 8mm. Außen nahezu ewig haltbar da keinerlei Verformungen durch Wettereinflüsse entstehen. Wenn das bedruckte Werbeschild aus Alu-Dibond dann noch lackiert wird hält es quasi ewig. Einsatzzwecke sind Außenbeschilderungen aller Art, Wegweiser und Baustellenschilder
  • Acrylglas – stabiles transparentes Werbeschildermaterial welches in der Regel spiegelverkehrt auf der Rückseite bedruckt wird. Man blickt also durch das Acrylglas auf den Druck was einen edlen Eindruck vermittelt. Werbeschilder aus Acrylglas sind ebenso wie Alu-Verbundplatten für den langfristigen Außeneinsatz geeignet. Durch die edle Optik werden Acrylglasschilder oft als repräsentative Firmenschilder oder als Praxisschilder verwendet.

Das ist natürlich nur ein kleiner Überblick der verschiedenen Schildermaterialien. Für jede Schilderart gibt es ein passendes Material. Man sollte sich vor der Anschaffung einer Werbetafel, eines Werbeschildes, in jedem Fall genau überlegen wie lange man das Schild einsetzen will. Es bringt einem wenig wenn man sich aus Preisgründen ein kostengünstiges PVC-Werbeschild anschafft um ein paar Monate/Jahre festzustellen das sich das Schild unansehnlich verformt. Für langfristigen Außeneinsatz führt an Alu-Verbundmaterial kein Weg vorbei. Dagegen ist an Baustellen die PVC-Platte die beste Wahl, nicht zuletzt auch deshalb weil gerade an Baustellen öfter mal ein Schild kaputt geht.

Preis der Werbeschilder

Neben der Haltbarkeit und der Druckqualität der Werbeschilder ist natürlich der Preis ein wichtiger Punkt. Ein realistischer qm-Preis für Schilder ab 0,5 Quadratmeter Fläche sind bei PVC-Platten (5mm) 50-60 € (netto), bei Alu-Verbundplatten (2mm) 70-80 € (netto) und bei Acrylglas 6mm 100-120 € (netto). Genaue Preise für qualitativ hochwertige Werbeschilder inkl. hochauflösendem Digital-UV-Direktdruck kann man sich bei beim Allesdrucker ganz einfach online kalkulieren lassen.

1 Antwort
  1. N. Elnain
    N. Elnain says:

    Vielen Dank für den Artikel, die Werbeschilderpreise sind immer mehr am runter gehen, leider findet der deutsche Markt keine Lösung die Preise stabil zu halten oder eventuell nach oben anzupassen, viele kleine Anbieter gehen den Preisdruck immer weiter mit und unterbieten sich gegebenseitig. Keine gute Vorraussetzung, um ein gutes Preisleistung Niveu zu erhalten. Ich hoffe das wir hier alle für den Bereich Werbeschilder und Werbebanner in Zukunft eine Lösung finden um den Marktplatz Deutschland zu erhalten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.