Auch Coca-Cola setzt auf Content-Marketing

CocaCola Content MarketingContent Marketing ist in aller Munde. Coca Cola auch, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Das süße Getränkt mit der geheimnisvollen Formel an Zutaten und deren Zusammensetzung hat es schon in den Anfängen verstanden, Marketing auf eine ganz besondere Art und Weise zu betreiben. Lediglich ein kleines Detail dürfte den Köpfen von Coca Cola noch heute bitter aufstoßen: Geschützt wurde damals lediglich das Wort „Coca“. Die „Cola“ dagegen blieb „frei“. Und so konnten viele Nachahmer ebenfalls Kapital aus der genialen Geschäftsidee schlagen. Dem Erfolg von Coca Cola konnte das allerdings nicht schaden.

Content Marketing Coca-Cola: Lernen von den ganz Großen

Content Marketing gewinnt immer stärker an Bedeutung in der heutigen Zeit. Nicht von ungefähr hat sich der Satz „Content is King“ etabliert, er bringt gut auf den Punkt, dass guter Inhalt wichtig ist, um bei Kunden und Suchmaschinen erfolgreich zu sein. Dennoch: er greift ein wenig zu kurz, denn „nur“ genügend Inhalte zu verfassen, reicht heute nicht mehr aus. Es geht um mehr, es geht um gezieltes Marketing. Eben um Content Marketing. Und hier ist Coca Cola ein absoluter Global Player, der es versteht, die Menschen zu verzaubern und auf seine Seite zu ziehen. Es gibt eine Menge zu lernen, und das Content Marketing von Coca Cola ist eine ausgezeichnete Schule dafür.

Was gehört zu einem guten Content Marketing?

Zunächst einmal etwas sehr Einfaches, das doch gleichzeitig so schwer ist: Eine gute Idee! Heute geht es darum, aufzufallen und den Menschen etwas Inspirierendes zu bieten, es geht um Aufmerksamkeit, um Witz, um das Originelle. Wer nicht auffällt, fällt durch, das zeigt auch das Content Marketing von Coca Cola. Das Unternehmen verkauft nicht einfach nur „Brause“, es hat sich gleich zum Ziel gemacht, die Welt „in einen besseren Ort zu verwandeln“. Das mag ambitionierter klingen als es für ein süßes Getränk möglich wäre. Tatsächlich aber hat das Content Marketing von Coca Cola durch diese Botschaft viele Freunde gewonnen. Es geht also nicht ausschließlich um Produkte, es geht um eine Aussage, eine Philosophie, etwas, dass die Menschen erreicht und emotional berührt.

Wort, Bild und Tat

Das geschriebene Wort gehört natürlich noch immer zu den wichtigsten Werkzeugen, um erfolgreich Content Marketing zu betreiben. Mit Worten werden Inhalte transportiert, sie sind also das A & O. Trotzdem reicht alleine das geschriebene Wort heute nicht mehr aus, um Zielgruppen zu erreichen. Wer Erfolg haben will, sollte daher unbedingt Bilder und Videos in das eigene Marketing einbauen. Die Menschen von heute sind visuell geprägt, auf diese Tatsache sollte man Rücksicht nehmen, wenn man sich eine Content Marketing Strategie überlegt.

Auf die Verlinkung achten

Nur wenn Content gut verlinkt ist, bringt er auch etwas beim Content Marketing. Es geht um die Verknüpfung von Zielen und Marken, um Werte und Botschaften, es geht letztlich darum, die Bedürfnisse der Kunden zu erkennen. Die Priorität auf Verlinkungen zu setzen, ist also maßgeblich für den Erfolg im Netz verantwortlich. Nicht weniger wichtig ist jedoch der Kontakt zu den Kunden. Alles, was einseitig ist, schadet selbst der besten Idee. Das gilt auch und ganz besonders für Content Marketing.

Reden ist Gold!

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold? Wohl kaum, zumindest nicht, wenn es um Content Marketing geht. Wer Botschaften aussendet und gute Ideen präsentiert, wird damit Kommunikation erreichen, das heißt, die Menschen reagieren auf das, was geschieht. Das Schweigen im Walde ist jedoch das Schlimmste, was man in diesem Fall machen kann. Wenn die Menschen sich beteiligen, wenn sie Fragen stellen, Anregungen aussprechen, selbst (und besonders!) wenn sie Kritik üben, ist die Reaktion darauf von größter Bedeutung. Denn nur wer sich ernst genommen fühlt, kann positive Gefühle zu einer entwickelten Content Marketing Strategie entwickeln. Weil es sich um keine Einbahnstraße handeln darf, sondern um etwas Gemeinsames, an dem alle beteiligt sind. So funktioniert Content Marketing.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.