Xing, Facebook, Twitter und Co als Werbemedium

social-networking-marketingImmer mehr nutzen die sozialen Netzwerke Xing, Facebook, Twitter und Co als Werbemedium um mehr Besucher auf Ihre Online-Shops, Webseiten, Blogs zu treiben. Aber bringen dieses Netzwerke wirklich was? Ich gebe hier ein klares Ja, obwohl man schon zwischen den verschiedenen Anbietern unterscheiden muss. So gibt es soziale Netzwerke die mehr für Business Nutzer ausgelegt sind (z.B. Xing) und andere die hauptsächlich als Konversations Dienst, zumeist für die jüngere Generation, dienen. Im Grundprinzip sind alle Dienste gleich, man legt sich einen Account an, gibt ein paar Persönliche Angaben an, stellt Fotos ein und schon ist man drin – bei Xing, Facebook, Twitter und Co. Alle Dienste bieten eine Suchfunktion mit der man andere Nutzer nach Namen, Wohnort oder auch Vorlieben wie Hobbys etc. suchen kann. Wichtig ist bei allen Diensten das man regelmäßig für neue Inhalte sorgt. Und da sind wir auch schon beim Marketingaspekt der sozialen Netzwerke. Wer zum Beispiel Werbeplanen mit seinem Online Shop verkaufen möchte sollte dann natürlich möglichst oft Neuigkeiten über eben diese Werbeplanen zum besten geben. Wer bei Twitter dann in der Suchmaske “Werbeplanen” eingibt erscheinen dann in der Reihenfolge der Aktualität alle Tweets in denen das Wort “Werbeplane” vorkommt. Aus dem Grund sollte man bei Twitter sehr oft irgend was zu seinen Produkten schreiben, damit im Falle das einer in Twitter danach sucht euch auch findet! Den eins ist klar, es gibt auch andere die das machen und das werden fast in allen Bereichen immer mehr. In meinem Beispiel Werbeplanen bin ich zwar mit meinem Unternehmen noch relativ alleine aber es dauert bestimmt nicht lange bis die ersten “Nachzügler” kommen. Und dann gilt bei Twitter nicht wie bei Webseiten, wer zuerst da ist steht in der Regel oben, nein hier ist es genau umgekehrt, der zuletzt veröffentlichte Tweet steht oben! Also bei Twitter muss man ständig dran bleiben. Bei den anderen sozialen Netzwerken wie Facebook und StudiVZ ist es beinahe ähnlich, nur Xing hebt sich hier meiner Meinung nach stark von den anderen (Spaß-)Diensten ab.

Soziale Netzwerke ersetzen kein SEO

Man sollte auf keinen Fall denken das soziale Netzwerke ein gutes SEO, also die Suchmaschinenoptimierung des eigenen Online-Shops, Webseite oder Blog ersetzen. Diese Dienste können im Idealfall einige Besucher auf die Webseiten bringen aber nachhaltig ist das kein Besuchergarant. Es ist auch sehr unwahrscheinlich das ein Internet-User der eine Werbeplane oder ein neues Handy online kaufen möchte diese bei Twitter oder Facebook sucht. Deshalb sehe ich es als absolut vertane Zeit an jeden Tag wie wild über seine Produkte zu twittern oder bei Facebook zu posten. Die Zeit sollte man viel eher dafür nutzen seine Webseite mit einem anständigen Home-SEO zu optimieren oder mit einer SEO-Agentur weitere Optimierungsmöglichkeiten durchzusprechen.

Für Blogger die (zumeist) keine Produkte verkaufen und über verschiedene Themen schreiben bringen Twitter, Facebook und Co dagegen viele Besucher. Ich nutze in meinen verschiedenen Blogs, einschließlich diesem, ebenfalls Twitter. Mit WordPress läßt sich das sogar so einstellen das unmittelbar nach Veröffentlichung eines Artikels dieser auch bei Twitter als Tweet gepostet wird. Ganz Automatisch also ohne jeden Aufwand.

Mein Fazit: Xing kann fürs Business auf jeden Fall was bringen, schon alleine um gute Kontakte mit Entscheidungsträgern zu knüpfen. Die anderen sind eher als Zeitvertreib und weniger als Marketinginstrument zu sehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.