Früher war auch beim Thema Rauchen alles anders

Es ist schon erstaunlich, wie sich die Einstellung bei den Leuten und die Darstellung in der Öffentlichkeit (in den Medien) zum Thema Rauchen verändert hat. Früher war das Rauchen ein reiner Genuss, überall chic und irgendwie immer sehr selbstverständlich. Das Rauchen gehörte zur Geselligkeit einfach mit dazu. Was war das auch noch für eine tolle Werbung, die rund um das Thema zu sehen war. Werbung über Zigaretten im Fernsehen, auf Plakaten und im Kino.

Das Rauchen, die Zigaretten vermittelten ein prima Lebensgefühl. Nicht nur die Zigaretten-, nein auch die Alkoholwerbung war früher bunt, gesellig oder elegant. Die alten Plakate und Filme zeigen Werbung, wie sie heute wohl kaum mehr denkbar ist. Die Zeit ist längst vorbei, in der Bier und Wein ganze Werbeblöcke im Fernsehen füllten und auch die Zigarettenwerbung noch erlaubt war und gesehen wurde.

Das gute alte HB-Männchen

Einer der wohl bekanntesten und erfolgreichsten Werbefiguren zum Rauchen ist mit Sicherheit das „HB-Männchen“. Man sagt sogar, dass es die langlebigste Figur der deutschen Werbung gewesen ist. Andere sagen, es wäre der erste wirkliche Star des aufkommenden Werbefernsehens gewesen. Diese populäre Kunstfigur aus Deutschland brachte er tatsächlich in den 60er Jahren auf einen Bekanntheitsgrad von über 90 Prozent bei den Bundesbürgern. Damit überstieg das „HB-Männchen“ sogar die Bekanntheit des damaligen Bundeskanzlers. Noch 34 Jahre nach seinem Verschwinden vom TV und immerhin 22 Jahre nach seinem Verschwinden von den Kinoleinwänden stand die Zeichentrickfigur bei den beliebtesten Werbefiguren immer noch ganz weit oben.

Legendär waren aber auch die Szenen, wie dem HB-Männchen „Bruno“ erst einmal nichts gelingen mochte, es einfach nicht zu dem kam, was es eigentlich machen wollte und dann vor Wut mit rotem Kopf in die Luft ging wie eine startende Rakete. Plötzlich erschien dann der kleine HB-König mit seinem purpurnen Umhang und Krone und sagte mit beruhigender Stimme: „Halt mein Freund, wer wird denn gleich in die Luft gehen? Greife lieber zur HB, dann geht alles wie von selbst.“ Bruno wurde dann sofort eine Zigarette gereicht und er beruhigte sich beim Rauchen ganz schnell. Und wie ein Wunder funktionierte auch anschließend alles, was sich der Kerl vorgenommen hatte.

Im Vergleich zu Heute

Die, die die gerade beschriebene Kultwerbung gar nicht mehr kennen, können sich die Beliebtheit wahrscheinlich überhaupt nicht mehr vorstellen, so unzeitgemäß kommt sie daher. Andere erinnern sich vielleicht aus nostalgischen Gründen gerne daran. Heutzutage ist das herkömmliche Rauchen natürlich alles andere als trendy. Es haben sich mittlerweile doch dafür ganz andere Dinge durchgesetzt, wie zum Beispiel die Hans Dampf E-Zigaretten.

Die normalen Zigaretten sind für viele heute immer unattraktiver, zumal die E-Zigaretten als tendenziell gesünder gelten, so zumindest die Meinung vieler Verbraucher. Zudem gibt es E-Zigaretten noch in einigen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Herkömmliche Zigaretten sind höchstens mit Mentholgeschmack bekannt. Neben dem HB-Männchen gab es auch noch andere Werbung, die sehr bekannt war.

Die Marken Marlboro oder Camel zum Beispiel lockten mit Abenteuer, Männlichkeit, Wildnis und freiem Leben. Auch das würde heute wohl kaum noch jemand als besonders cool empfinden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.