Vor- und Nachteile von Google Adwords

werbetrends 2010Google AdWords ist zwar eine sehr einfache Methode, wie man als Unternehmer Werbung im Internet schalten kann, doch diese Art des Marketings hat nicht nur ihre Vorteile. Mit dieser webbasierten Plattform lässt sich Online Werbung zum Beispiel in Form von Textanzeigen, Product Listings oder Bannern schalten. Inzwischen ist Google AdWords zum größten weltweiten Online-Werbenetzwerk geworden. Der Suchmaschinenriese Google finanziert sich fast vollständig durch diese Form der Werbung, die auf dem Weg zu bemerkenswerten Verkaufserfolgen nicht unerheblich ist.

Die Vorteile von Google Adwords

Besonders wer aufgrund des aktuellen oder saisonalen Geschehens seine Online Werbung möglichst zeitnah schalten möchte, fährt mit Google AdWords gut. Denn schon kurz nachdem die Anzeigen angelegt wurden, können diese sogleich freigeschaltet werden. Selbst wer noch kein AdWords Konto besitzt, kann dies ebenso mit einem relativ geringen Aufwand schnell einrichten. Natürlich können die Anzeigen nicht nur blitzschnell freigeschaltet, sondern auch ebenso schnell wieder gelöscht werden. Ist die eigene Webseite zum Beispiel nicht erreichbar, dann lässt sich die Google AdWords Werbung für den Moment deaktivieren. Auch bei einer Sortimentsumstellung, Problemen mit einem Produkt oder ähnlichen Situationen ist es wirklich von Vorteil, wenn man seine Online-Marketingmaßnahmen mit Google AdWords in Echtzeit steuern kann.   Zudem können Keywords direkt in die eigene Google AdWords Anzeige integriert werden. Dies bedeutet, dass man seine Zielgruppe noch direkter und zielgerichteter erreichen kann. Während bei einem TV-Spot die Lust auf das Produkt erst noch aus dem Verbraucher herausgekitzelt werden muss, trifft das gezielte Google AdWords Online-Marketing ihn dort an, wo er eh schon nach dem jeweiligen Produkt sucht. Bei dieser Form des Suchmaschinenmarketings kann somit eine recht zielgruppengerechte Ansprache ermöglicht werden, was sich positiv auf die Conversion-Rate und die Kosten auswirkt. Zudem bietet Google seinen Werbekunden eine große Vielzahl an Analysemöglichkeiten an. So lässt sich die Werbung bei Google AdWords ganz zielgesteuert optimieren und der Effekt einer veränderten Werbestrategie lässt sich ebenfalls in Echtzeit nachverfolgen.

Die Nachteile von Google AdWords

Doch in Bezug auf die Coversion-Rate kann es bei der Werbung mit Google AdWords leider auch zu Problemen kommen. Denn immer wieder gibt es Fälle eines Klickbetrugs durch die Konkurrenz. Da diese Art der Online Werbung meist pro Klick abgerechnet wird, kann das ein Unternehmen somit teuer zu stehen kommen. Nur wenn Google diesen Missbrauch selbst erkennt, müssen die Gebühren nicht entrichtet werden. Dies ist jedoch leider nicht immer der Fall. Auch wenn der Zeitumfang beim Einrichten eines Google AdWord Kontos zunächst eher gering ist, nimmt die Betreuung dieser Form des Online-Marketings doch sehr viel Zeit in Anspruch.   Greift man allerdings auf eine Agentur zurück, die diese Arbeit dann für das eigene Unternehmen übernimmt, so ist dies natürlich mit weiteren Kosten verbunden. Zudem ist die Konkurrenz bei Google AdWords sehr groß und es kann sogar sein, dass die Konkurrenten ihre Werbung mit den passenden Keywords zu der eigenen Marke optimiert, um die Verbraucher in die Irre zu führen. Google AdWords ist zudem nicht als Werbemaßnahme für jedes Produkt geeignet, da einige Güter einfach nur schwer im Internet veräußert werden können.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.