SEO-Trends 2021

Die Suchmaschinenoptimierung, kurz als SEO bezeichnet, ist nach wie vor eine der wichtigsten Disziplinen im Online-Marketing. Es sorgt dafür, dass Webseiten Top-Platzierungen in den organischen Suchergebnissen einer Suchmaschine erzielen. Bedingt durch unterschiedliche Faktoren wie den neuesten Google Rankingfaktoren oder den Erwartungen der User unterliegt die optimale Suchmaschinenoptimierung einem stetigen Wandel. Auch für 2021 zeichnen sich neue Trends ab, die man kennen sollte, um seine SEO-Strategie anpassen und entsprechende Maßnahmen umsetzen zu können.

SEO Passau von Forsthaus Falkner

Das sollte man 2021 bei der Suchmaschinenoptimierung beachten

In den letzten Jahren sind die Ansprüche von Besuchern an eine Webseite kontinuierlich gestiegen. Gleichzeitig entwickelt sich auch die Technologie der Suchmaschinen stetig weiter und nutzen künstliche Intelligenz, um Webseiten zu bewerten. Was sollte man also 2021 beachten?

Voice Search für das SEO beachten

Alexa, Siri und der Google Sprachassistent werden immer häufiger genutzt. Dank der verbesserten Technologie nutzen viele User deutlich häufiger die einfache Suche per Sprache. Ein Trend, der immer mehr zu beobachten ist und entsprechend darauf reagiert werden sollte. Eine SEO-Agentur in Berlin kann dabei helfen, Inhalte einer Webseite für die Voice Search zu optimieren. Hierbei liegt der Fokus von SEO auf ganzen Sätzen.

Mobil-optimierte Webseiten

Google setzt auf mobil-optimierte Webseiten und gibt diesen im Ranking den Vorzug. Es werden dafür nur noch mobilen Version einer Webseite indexiert, wodurch reine Desktop-Seiten deutlich im Nachteil sind. Diese werden einfach nicht mehr gecrawlt. Darüber hinaus fordern auch Kunden eine einwandfrei funktionierende Seite, die über das Smartphone aufgerufen werden kann. Daher ist es jetzt umso wichtiger die Optimierung für mobile Endgeräte umzusetzen.

Aufdringliche Werbebanner vermeiden

Interstitials sind eine Form von Werbeanzeigen, die als Pop-ups auftauchen, während der Nutzer mit dem Inhalte einer Webseite beschäftigt ist. Sie sollen die Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Aktion ziehen und versperren kurzfristig den Weg zum Content. Aufgrund dieser Tatsache werden sie als sehr störend empfunden und die Verwendung wird von Google abgestraft.

 Snippets optimieren

Snippets sind die kleinen Ausschnitte, die in den Suchmaschinen angezeigt werden und einen Ausblick auf den Inhalt geben. Hierbei unterscheidet man zwischen Rich Snippets und Featured Snippets. Durch die Gestaltung der Metadaten, wie Title, Description und URL, können Webseitenbetreiber diese gezielt anpassen. Vor allem strukturierte Daten in Form von Fragen und Antworten sorgen bei Featured Snippets für mehr Klicks und Traffic. Rich Snippets erweitern den Ausschnitt mit Bildern, Preisinformationen oder Bewertungssternen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.