Werbeplane an einem bauzaun. Eine sogenannte bauzaunplane

Bauzaunbanner machen unsichtbar und sichtbar!

Bauzaunbanner: Machen unsichtbar und sichtbar

BauzaunbannerEs gibt Dinge, die sehen wir uns gern an. Beispielsweise Sonnenuntergänge oder eine schneebedeckte Berggruppe. Andere Dinge gefallen uns weniger gut. Zum Beispiel Müllhalden. Oder Baustellen. Letzte sind meistens hässlich (Müllhalden auch, versteht sich) und können nicht gerade als Verschönerungsmaßnahmen betrachtet werden. Jedenfalls nicht, bevor sie sie fertiggestellt werden. Bis es so weit ist, macht es daher Sinn, die Sicht auf die Baustelle zu versperren. Zum Beispiel mit unseren Bauzaunbannern. Die machen Unangenehmes unsichtbar und Ihre Werbung gut sichtbar für jeden, der am Bauzaunbanner vorbeigeht.

Sicherheit geht vor, auch bei Bauzaunbannern

Bauzaunbanner erzielen die größte Wirksamkeit, wenn sie den Bauzaun komplett bedecken. Zum einen wird so der Blick auf die unschöne Baustelle wirklich verstellt. Zum anderen kommt die eigene Werbebotschaft so am besten an. Allerdings ist es wichtig, darauf zu achten, dass niemand durch den Banner behindert wird oder gar in Gefahr gerät. Das kann der Fall sein, wenn es einmal besonders windig ist. Geschlossene Bauzaunbanner bieten hier mehr Angriffsfläche als uns lieb sein kann, und wenn sich der Wind erst einmal im Banner verfängt, besteht die Gefahr, dass er sich vom Zaun löst. Die Folgen können harmlos, aber auch weitreichend sein. Im besten Fall weht der Bauzaunbanner in eine Ecke und bleibt dort liegen (was allerdings für den Werbenden auch nicht schön ist). Im schlimmsten Fall wird jemand verletzt, beispielsweise wenn der Banner sich auf einer Autoscheibe verfängt oder ähnliches.
Deswegen ist es besser, gleich unsere Meshplanen zu verwenden. Diese sind aus einer Struktur feinster, kleiner Löcher gefertigt. Dadurch wird dem Wind jede Chance genommen, sich im Bauzaunbanner zu verfangen.

Saubere Sache in schmutziger Umgebung

Sicherheits BauzaunbannerAuf einer Baustelle entsteht naturgemäß viel Dreck. Manchmal kommen auch Chemikalien zum Einsatz, die der Gesundheit nicht gerade gut tun. Umso schlimmer, wenn der Bauzaunbanner dann womöglich auch noch durch Drucktechniken hergestellt wird, die ebenfalls gesundheitsschädlich sind. Unsere Bauzaunbanner haben da überhaupt kein Problem. Denn wir verwenden den 6c Digital LATEXdruck für unsere Produkte, also auch für die Bauzaunbanner. Umweltverträglichkeit ist also für uns eine absolute Selbstverständlichkeit.

Wenn wir von “Sauber” sprechen dann betrifft das natürlich auch alle Bereich innerhalb von Gebäuden. Und was macht jeder gut erzogene Mensch wenn er ein Gebäude, ein Büro betritt? Ganz klar, er putzt sich die Schuhe an einer sogenannten Schmutzfangmatte ab. Solche Schmutzfangmatten kann man natürlich einfach nur einfarbig platzieren oder man nutzt auch diese Fläche um auf seine Leistungen aufmerksam zu machen. Aus dem Grund sind und werden Schmutzfangmatten mit Logo bedruckt immer beliebter im Werbemedienbereich.

Widerstandsfähig und robust

Kritische Stimmen, die lieber „klassische“ Druckverfahren verwenden, werfen gern ein, dass umweltverträgliche Drucktechniken ja schön und gut sein mögen. Dass sie sich aber auch negativ auf die Langlebigkeit und die Widerstandskraft von Bauzaunbannern auswirken.
Guter Versuch, können wir da nur sagen. Denn unsere Bauzaunbanner bestechen durch extrem starke Eigenschaften, sie sind kratzfest und witterungsbeständig wie vergleichbare andere Produkte mit herkömmlichen Drucktechniken auch. Leider ist es ja häufig so, dass umweltverträglichen Verfahren gerne vorgeworfen wird, es würde auf Kosten der Qualität gehen. Das mag früher einmal gestimmt haben, als die Techniken noch nicht so ausgereift waren. Doch moderne Drucktechniken können mit herkömmlichen Verfahren mühelos mithalten, nicht selten schneiden sie im Endergebnis sogar besser ab.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.