Von der Faszination des Buchbindens

eBooks, Websites und Blogs haben dem Buch in den letzten Jahren immer wieder Konkurrenz gemacht. Oder besser gesagt: sie haben es versucht. Denn das Buch hat seinen Reiz nicht verloren, auch nicht im Zeitalter neuer Medien. Die Gründe sind zahlreich, doch zu den wichtigsten gehört ganz sicher die Tatsache, dass es nun einmal ein ganz besonderes Gefühl ist, ein Buch in den Händen zu halten. Bis es soweit ist, durchläuft es umfangreiche Produktionsstationen. Wie genau das vor sich geht, kann man in einer Buchbinderei sehen. Oder aber man schaut sich ein wenig in der Buchbinderei Günzler um, dort gibt es viele Informationen rund um das Buch. Mit all seinen Facetten.

Was für Buchbindetechniken gibt es?

BuchbindereiDie Buchbinderei Günzler bietet unterschiedliche Verfahren an, damit ein Buch auch wirklich ein Buch wird. Ganz oben auf der Liste steht das Binden mit Buchschrauben. Gefolgt wird diese Technik von Block-Klammern, Drahtspiralbindungen und Fadenheftungen mit Maschine oder auch von Hand. Auch Kunden der japanischen Buchbindungen werden auf der Buchbinderei Günzler bedient. Darüber hinaus gibt es Klebebindungen mit Kaltleim im Fächerverfahren und nicht zuletzt Rückstich-Klammern. Wer mit diesen Techniken so ganz spontan nichts anfangen kann, braucht sich nicht zu grämen, schließlich ist eine Buchbinderei ein fachlich hochwertiger Betrieb. Spannend ist das allemal, und die Köpfe der Buchbinderei Günzler geben gern Auskunft über das, was sie täglich machen.

Eine lange Geschichte und viel Know-How

Die Buchbinderei Günzler ist nicht erst seit gestern tätig. Im Gegenteil, schon im Jahr 1969 erblickte das Unternehmen das Licht der Geschäftswelt, gegründet von Helmut Günzler und seiner Frau Erna. Nach und nach hat sich die Buchbinderei Günzler zu einem fortschrittlichen und innovativen Unternehmen entwickelt und war immer darauf bedacht, an neuen Entwicklungen teilzunehmen. So hat sich die Buchbinderei Günzler zu einem modernen und flexiblen Dienstleister entwickelt und sich im Bereich der Druckweiterverarbeitung einen Namen gemacht, der mehr als wohlklingend ist. Inzwischen leitet Susanne Fischer, geborene Günzler, die Buchbinderei, doch an der Firmenphilosophie hat sich nicht geändert. Nach wie vor geht es um höchste Qualität und ein Größtmaß an Kundenfreundlichkeit.

Der nächste Schritt

Stillstand ist nichts für die Buchbinderei Günzler. Und so kann es kaum überraschen, dass im Jahr 2008 eine Fotosoftware für das iPhone von Apple entwickelt wurde. Daraus ausruhen wollte sich die Buchbinderei aber keineswegs, und so folgte im Jahr 2010 mit dem Fotovideobuch die Präsentation einer Weltneuheit.

Fotobücher: Bilder auf höchstem Niveau

FotobücherFrüher lagen Fotos oft in Kisten und Kartons, im besten Fall wurden Sie in Fotoalben aufbewahrt. Das ist sehr schade, denn gute Fotos verdienen mehr. Wie gute Fotobücher aussehen und wirken, lässt sich auf der Seite von fotobuch4u gut beobachten. Im Shop gibt es drei verschiedene Varianten, die sowohl an die Bedürfnisse als auch auf die Budgets der Besucher ausgerichtet sind. Das Fotobuch Hardcover bietet sich an, um die schönsten Urlaubserlebnisse oder wichtige Ereignisse des Lebens festzuhalten. Dabei ist die Gestaltung des Fotobuchs sowohl online als auch offline möglich. Das Foto-Ringbuch dagegen eignet sich bestens für geschäftliche (aber auch private) Präsentationen von Fotos. Es ist außerdem sehr stabil und lässt auch nach häufigem Transport keine „Verfallsspuren“ erkennen. Richtig nobel und edel zeigt sich das Fotobuch Premium. Classic oder mit Leinenstoff  lassen sich Fotos auf in diesem Fotobuch auf Hochglanz präsentieren und bestechen durch Brillanz und Schönheit. Wer dieses Buch bestellt, macht das meist, weil ganz besondere Anlässe vorliegen. Häufig wird die Premium-Variante für Hochzeitsfotos verwendet. Aber auch Geburten, Einschulungen oder Geburtstage sind oft passende Anlässe.

Fotobücher sind nicht nur praktisch und bringen Ordnung in die Fotosammlung. Sie machen einfach Spaß, das Betrachten der Bilder wird zu einem ganz neuen Erlebnis. Gute Fotos haben es verdient, nicht in einer Schublade oder einem Karton zu verstauben. Fotobücher werden diesem Anspruch gerecht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.