Wie können Immomakler werben

Für Immobilienmakler, egal ob sie bereits etabliert sind, oder erst Berufsanfänger, ist es von fundamentaler Wichtigkeit, dass Sie sich nicht nur auf sich zufällig ergebende Geschäftsmöglichkeiten stützen, sondern sich langfristig ein tragfähiges Netzwerk an Tippgebern und Kontakten in benachbarte Branchen aufbauen. Hierzu gibt es die verschiedensten Mittel und Wege und keiner alleine führt zum alleinigen Erfolg. Worauf Sie achten sollten um an Aufträge zu kommen verraten wir Ihnen daher in den folgenden Zeilen und wünschen schon jetzt viel Erfolg bei der Werbung für ihr Büro.

Der sichere Weg: Ein dichtes soziales Netzwerk aufbauen

Der wichtigste und erfolgversprechendste Weg um an zahlreiche lukrative Aufträge als Immo-Makler zu kommen ist sich ein festes und leistungsfähiges soziales Netz aufzubauen. Nicht nur im Familien- und Freundeskreis sollten Sie immer ein paar Visitenkarten zur Hand haben um an sich und ihre Dienstleistungen zu erinnern, sondern auch auf Reisen, beim Sport oder bei kulturellen Veranstaltungen. Bedenken Sie dabei, dass ihr Name ihre Visitenkarte ist und verhalten Sie sich daher auch so, dass Sie als seriöser und vertrauensvoller Geschäftspartner und Freund wahrgenommen werden. Hierzu zählt auch, dass Sie aus Anlass von Geburtstagen, Jahrestagen oder Festen einen kleinen Anruf, eine Grußkarte oder ein Präsent hinterlassen umso immer im Gedächtnis zu bleiben.

Präsent sein in Vereinen und Gesellschaft

Diese lokale Vernetzung um über interessante Objekte und Bauvorhaben informiert zu sein geschieht am einfachsten, wenn Sie sich in lokalen Vereinen und Interessengruppen einbringen. Sie werden überrascht sein, wie viele erfolgreiche Geschäfte bei einem gemütlichen Umtrunk oder einem Erfrischungsgetränk nach dem gemeinsamen Tennisspiel sich anbahnen und langfristig zu gesellschaftlichem und wirtschaftlichem Erfolg führen. Versuchen Sie daher auch in einem oder zwei Vereinen, in denen es ihnen besonders erfolgsversprechend erscheint sich im Vorstand zu engagieren und so noch besser vernetzt zu sein.

In der Lokalpresse inserieren

Zusätzlich zu diesen Networking Tipps dürfen Sie es nicht vernachlässigen in der Presse präsent zu sein und immer wieder auf ihre Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Perfekt geeignet hierfür sind regelmäßig geschaltete Anzeigen, welche über Sie und ihr Dienstleistungsportfolio informieren. Wenn Sie gute Kontakte in die Redaktion haben, können Sie sicherlich auch erreichen, dass besonders attraktive Projekte ihres Unternehmens redaktionell begleitet werden und sich die positive Außenwirkung somit noch potenziert.

Kontakt zu den benachbarten Branchen aufbauen

Ein weiterer wichtiger Schritt um als Immobilienmakler an Aufträge zu kommen ist die Zusammenarbeit mit benachbarten Branchen. Versuchen Sie daher nach Möglichkeit private und berufliche Freundschaften mit Juristen, Versicherungsmaklern, Handwerkern etc. aufzubauen und von deren Informationen und sozialem Netzwerk zu profitieren. Ein Handwerker ist regional meist gut vernetzt und weiß, wenn eine Immobilie verkauft werden muss oder zur Miete frei wird. Er wird ihnen dann bei persönlicher Symphatie schnell Nachricht geben, so dass Sie sich mit den Eigentümern in Verbindung setzen können und die vertraglichen Rahmenbedingungen für einen Maklerauftrag festlegen können.

Das Internet als Tippgeber

Ebenso kann das Internet als wichtiger Tippgeber agieren. Aus diesem Grund sollten Sie auf den verschiedenen Sozialen Netzwerken Seiten betreiben und immer auch eine kostenlose Erstberatung anbieten. Sie werden sich wundern wie viele Menschen zwar über eine Immobilie verfügen, aber mit der Verwaltung, bzw. der Vermietung dieser überfordert sind.

Mit Werbeartikeln in Erinnerung bleiben

Abschließend noch ein Tipp, der auch im 21. Jahrhundert immer noch wichtig ist. Kleine Geschenke erhalten nämlich die Freundschaft und so sind auch heute Feuerzeuge, Kugelschreiber oder Schlüsselanhänger beliebte und erfolgsversprechende Werbeartikel.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.