Visitenkarten: Immer noch wichtig und richtig

„Visitenkarten? Im Zeitalter vom Internet? Braucht kein Mensch!“

So oder so ähnlich äußern sich gern vermeintlich moderne Menschen, die dabei allerdings vergessen, dass es neben der virtuellen auch noch eine „echte“ Welt gibt. Natürlich gibt es digitale Visitenkarten, Signaturen in E-Mails und zahlreiche Informationen auf Websites. Dennoch hat die Visitenkarte darunter nicht gelitten, sie ist nach wie vor beliebt. Vielleicht weil sie so „wahr“ ist. Auf druckexperte.ch lässt sich eine große Auswahl finden.

Warum Visitenkarten so zeitlos sind

VisitenkartenAlles dreht sich ums Internet? Alles? Wirklich alles? Nein, es gibt eine ganze Reihe von Dingen, die mit dem Internet nichts oder nur wenig zu tun haben. Auf druckexperte.ch findet man vieles davon. Natürlich auch Visitenkarten. Was aber macht deren Reiz eigentlich aus und warum wollen unzählige Geschäftsleute nicht auf sie verzichten?

Der Grund ist denkbar einfach: Visitenkarten sind „Handschmeichler“. Anders als das Internet kann man sie berühren, anfassen, spüren, betasten, in den Händen drehen, ja, sogar ihren Geruch wahrnehmen. Das sind alles sehr direkte Empfindungen, die schon bei der Übergabe der Visitenkarte erzielt werden. Es ist kein Zufall, dass viele Geschäftsleute das Überreichen der Visitenkarte geradezu zelebrieren. Zudem: Auch wenn wir heutzutage vieles online abwickeln, für zahlreiche Bereiche ist der persönliche Kontakt nach wie vor wichtig. Und selbst wenn man eine gut funktionierende Internetseite hat, die URL muss schließlich irgendwo zu finden sein. Im Internet,klar, aber auch, wenn man sich persönlich trifft. Die Visitenkarte ist also nach wie vor wichtig und richtig.

Visitenkarten: So individuell wie ihre Träger

In grauer Vorzeit gab es bei der Gestaltung von Visitenkarten nicht viele Möglichkeiten. Außerdem waren sie gar nicht billig und man musste schon genau drüber nachdenken, wie viele von den kleinen Kärtchen man sich leisten kann. Wie gesagt: in grauer Vorzeit.

Heute sieht die Sache gänzlich anders aus. Visitenkarten sind dank moderner Druckverfahren einfach herzustellen und längst nicht mehr so kostenintensiv wie das früher einmal der Fall war. Und sie sind individuell gestaltbar, man muss also nicht auf Vorgaben setzen, von denen man dann „das kleinere Übel“ nimmt, weil der eigene Geschmack nicht zu 100 Prozent getroffen wird. Moderne Visitenkarten können mit dem eigenen Logo oder Schriftzug bedruckt werden, so dass sie sich wirklich von der Masse absetzen. Und das ganze geht auch noch bequem vom Computer aus. Bei druckexperte.ch sind es lediglich drei Arbeitsschritte, die für die Bestellung der Visitenkarten ausreichen. Das wollen wir uns einmal etwas genauer ansehen.

1, 2, 3 – fertig ist die Visitenkarte

Für Visitenkarten bei druckexperte.ch reichen drei Schritte, um die eigene Visitenkarte zu konfigurieren. Erst einmal wählt man das Format. Dann wird die Frage gestellt, ob die Karte ein- oder beidseitig bedruckt werden soll. Farbig oder besser eine schwarz-weiße Visitenkarte? Auch hier genügt ein Klick. Jetzt noch das passende Papier wählen, die Versandart anklicken und die gewünschte Zahl der Karten eingeben, das war’s es auch schon. Dieser erste Schritt ist übersichtlich und selbsterklärend, falsch machen kann man nichts.

Nun kann man auch schon eigene Dateien hochladen, also Grafiken, Schriftarten, Fotos, was auch immer. Wer größere Dateien hochladen möchte, muss sich nicht ärgern, weil das Hochladen auf 100 MB begrenzt ist. Es besteht die Möglichkeit, sich einen FTP-Zugang geben zu lassen und so auch aufwändige Dateien zu nutzen.

Natürlich erfolgt der Versand durch druckexperte.ch so schnell wie möglich. Und natürlich kann man auch Zubehör bestellen, etwa spezielle Kuverts für Visitenkarten. Das ist durchaus nützlich, denn gerade wenn man viel unterwegs ist, wird Schutz für die Karten benötigt.

Übrigens: Die Fraktion derer, die der Meinung sind, Visitenkarten seien nicht mehr zeitgemäß, ist insgesamt doch verschwindend gering. Das wird wohl daran liegen, dass zu viele Menschen die Vorteile dieser kleinen Karten kennen und zu schätzen wissen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.