Webdesign Trendfrei – Robert Hiltl im Interview

Robert-HiltlEs freut mich sehr das sich Robert Hiltl zu einem Interview bereit erklärt hat. Herr Hiltl leitet seit 1999 die Werbeagentur Trendfrei mit Sitz im bayerischen Regensburg. Der Schwerpunkt von Trendfrei liegt in der Entwicklung und Konzeption von zeitlos modernen Webseiten, quasi “Trendfreie” Webseiten von denen man länger profitiert. Das Interview mit Robert Hiltl habe ich meinem Privatblog veröffentlicht, deshalb hier nur der Link zum:
Interview mit Robert Hiltl von Trendfrei
.

Ich hatte euch ja in dem ein oder anderen Artikel Tipps gegeben wie man seine eigene Webseite bei Suchmaschinen wie Google, Yahoo & Co weiter nach oben bringen kann (10 einfach SEO-Tipps). Auch was man beachten sollte wenn man eine SEO-Agentur für die Suchmaschinenoptimierung beachten sollte (Tipps zu SEO-Agenturen) war bereits Thema hier auf dem Werbetipps-Blog. Was mich sehr freut ist das meine Tipps von euch weiter ausgeführt und konkretisieren wurden. An dieser Stelle mal ein Danke dafür, so macht bloggen Spaß. Man kann also, wenn man sehr viel Fachwissen hat, oder genügend Geld für eine SEO-Agentur, seine Webseite bis zum geht nicht mehr optimieren. Das diese Seite dann in den Suchmaschinen Ergebnissen weit oben erscheint ist sehr wahrscheinlich und ein hoher PageRank ist einem dabei oft auch sicher. Aber eines sollte man dabei nie übersehen: Das Desgign der Webseite ist mindestens genauso wichtig wie ein gutes Ranking bei Google. Denn was bringen einem sehr viele Besucher wenn sich diese auf der Webseite nicht wohlfüllen und schnell wieder rausklicken? Eben – gar nichts. Es ist also elementär das man seiner Webseite ein ordentliches Webdesign verpaßt. Da die meisten von wirklich guter Webseitenprogrammierung so viel Ahnung haben wie der Papst von der Reperbahn empfehle ich in jedem Fall eine Werbeagentur aufzusuchen welche auch Webdesign anbietet.

Was kostet gutes Webdesign?

Robert Hiltl hat den Namen Trendfrei nicht ohne Grund gewählt. Er versucht Webseiten zu gestalten die zeitlos modern sind und keinen kurzfristigen Modetrends folgen. Das spart auf lange Sicht gesehen eine Menge Geld da man so nicht alle 2-4 Jahre ein ReDesign durchführen muss. Aber was kostet an sich ein ordentliches Webdesign? Eine oft gestellte Frage für die es keine genaue Antwort gibt. Es kommt immer darauf an welchen Umfang die Webseite haben soll und welchen Zweck diese erfüllen soll. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen das man auf jeden Fall mit keinem Betrag unter 1000 Euro rechnen sollte. Ganz im Gegenteil, nach oben sind bei Webdesign Kosten fast keine Grenzen. Kommt halt immer darauf an welche Extras etc. man haben möchte. Hier meine realistischen Einschätzungen für gängige Webdesign Kosten:

  • Webvisitenkarte – etwa 250- 500 Euro
  • Weblog/Blog – etwa 2000 Euro
  • Firmenwebseite – 2500 Euro bis ?
  • Online-Shop – 5000 Euro bis ?

Dies sind natürlich nur Einschätzungen aufgrund meiner Erfahrungen über die Kosten von Webdesigns. Ein Webdesign ist immer individuell und von daher gibt es hier keine Pauschalpreise. Hier gilt es einfach mit einem Webdesigner Kontakt aufzunehmen und nach den ersten Gesprächen kann der Webdesigner einschätzen wie hoch der Aufwand sein wird. Jetzt werden wahrscheinlich viele aufstöhnen und sagen “Das kann man auch viel billiger haben”. Klar kann man, das ist mir schon bewusst. Für Webvisitenkarten, Blogs und einfach Webseiten bieten Hosting Unternehmen teilweise auch vorgekaute kostenlose Designs. Schon klar. Das ist für alle “Geizkragen” der einfache Weg, um jedoch langfristigen Erfolg zu haben muss man sich von der Masse abheben. Ein eigenes, auf sein Unternehmen abgestimmtes” Webdesign ist neben guter SEO die Grundlage für jedes erfolgreiche Internetunternehmen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.