6 Tipps zu SEO Agenturen

thumbs_grafik1Jeder kann seine Webseite mit einfachen Methoden bei Suchmaschinen weiter nach oben bringen. Will man aber auch bei hart umkämpften Keywords bei Google, Bing, Yahoo und Co. oben mitmischen stößt man schnell an seine Grenzen. Besonders für ganz neue Webseiten ist es oft kaum selber zu schaffen Spitzenpositionen in den Suchergebnislisten zu erreichen, da bringt einem die beste Webseite mit super Inhalt und genialem Layout auch nichts. Wenn man also die Grundlagen für gute Suchmaschinenpositionen gelegt hat, wie etwa meine 10 SEO-Tipps für gute Google Positionen, sollte man sich nach profesioneller Hilfe umschauen und einen sog. SEO (Search Engine Optimizer = SuchmaschinenOptimierer) beauftragen. Doch gerade hier ist der Markt mittlerweile stark überfüllt und schwarze Schafe sind auch hier nicht fern. Aus dem Grund solte man ganz genau auf ein paar Punkte achten bevor man die Suchmaschinenoptimierung vertrauensvoll in SEO Hände gibt. Hier deshalb mal meine 6 Tipps, oder besser gesagt Anforderungen, für die Wahl geeigneter SEO-Agenturen.

1.  Wie glaubwürdig ist die SEO-Agentur?

Nehmt Abstand von SEO-Agenturen, die euch ungesehen Spitzenpositionen bei Google versprechen. Erfolg kann im SEO Bereich schlicht und einfach nicht garantiert werden. Grundlagen und Algorithmen werden von den Suchmaschinen streng geheim gehalten und mit Erfahrung allein können Zusagen nicht wirklich seriös gestellt werden. Sollte die SEO-Agentur dies dennoch tun, ist das konkrete weitere Vorgehen der Agentur genau und besonders kritisch zu hinterfragen.

2. Informiert die SEO-Agentur über Risiken?

Eins ist Fakt: SEO ist tückisch. Gerade in umkämpften Bereichen kann in der Regel nicht innerhalb der Suchmaschinen bzw. Google-Richtlinien gearbeitet werden, wenn gute Ergebnisse erzielt werden sollen. Gute SEO-Agenturen klären dich daher über mögliche Vorgehensweisen und Risiken auf. Auch kann es häufig aufschlussreich sein, zu erfahren, ob andere Kunden der SEO-Agentur in der Vergangenheit bereits Strafen von Suchmaschinen erhalten haben.

3. Besondere Beziehung von einem SEO zu Google ist Blödsinn

Wenn euch eine SEO-Agentur erzählt, sie habe besonders gute Beziehungen zu Google, dann glaubt das bitte nicht. Google macht so etwas auf keinen Fall, die anderen bekannten Suchmaschinen natürlich auch nicht. Ich schreibe das weil ich eben bei einer kurzen Recherche einen sog. SEO gefunden habe der gerade das behauptet. “wegen unserer intensiven Beziehungen zum Marktführer Google erzielen wir weitaus bessere Ergebnisse als andere” stand da geschrieben. Sobald ihr so was auf einer SEO Webseite lest klickt sofort weg. Das ist definitiv ein leeres Versprechen.

4. Arbeitet die SEO-Agentur auch für die Konkurrenz?

Achtet in jedem Fall auch darauf, dass die DEO-Agentur nicht für eure direkte Konkurrenz arbeitet. Der Gedanke das erfolgreiche Optimierungsmethoden und -taktiken, die bei euch bereits funktioniert haben, intern nicht weitergegeben werden, ist in vielen Fällen eine Illusion. Ich denke das will keiner und deshalb laßt euch vorab bestätigen das keine unmittelbare Konkurrenz von dem SEO betreut wird.

5. Das richtige Verhältnis von Onpage- zur Offpage Optimierung

Onpage Maßnahmen sind alle SEO-Techniken, die sich direkt auf eurer Webseite abspielen. Offpage Optimierung bezieht sich auf den Aufbau und die Verbesserung der Links, die auf eure Seite zeigen. Fragt die SEO-Agentur, in welcher Kosten- und Aufwandsrelation diese beiden Arbeiten zueinander stehen. Ein sehr hoher Anteil an Onpage Maßnahmen deutet häufig auf eine wenig nachhaltige SEO-Arbeit hin.

6. Achtet besonders auf die Offpage-Optimierungen

Insbesondere Verlinkungen eurer Webseite stellen ein Gefahrenpotenzial dar. Die von euch beauftragte SEO-Agentur sollte daher darlegen können, mit welchen Methoden sie in diesem Bereich arbeitet, und erfolgreiche Beispiele dazu zeigen. Der Kauf von Links ist häufig eine Gratwanderung, aber in vielen Branchen nötig – aber auch mit Risiken verbunden. Hellhörig sollen euch Begriffe wie Kommentarlinks, Forenlinks, Webkataloge oder auch Artikelverzeichnisse, da das Methoden zur Linkgenerierung aus dem letzten Jahrtausend sind. Ein guter moderner SEO heute braucht keine dieser 4 Methoden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.