Werbung auf Fahrzeugen – mehr als nur Aufkleber

Jeder, der Werbung für sein Unternehmen oder für ein Produkt bzw. eine Dienstleistung machen möchte, nutzt die vielen Möglichkeiten, sie zu platzieren. Dazu zählt auch die Werbung auf dem Auto, ob es nun die Eigene ist oder ob man für ein anderes Unternehmen „Reklame fährt“. Auch Händler lassen Autowerbung anfertigen, die sie dann in ihrem Onlineshop zum Kauf anbieten. Diese Art zu werben ist nicht nur beliebt, sondern auch effektiv, natürlich nur, wenn das Fahrzeug reichlich oft auf den Straßen unterwegs ist.

Autowerbung in Buchstaben und Logos

Allgemein können Drucksachen entsprechend ihrer Bestimmung in unterschiedlichen Druckverfahren angefertigt werden. Diese gelten auch für die Herstellung von Werbung für das Auto, auch wenn diese selbstklebend ist. In diesen Druckverfahren kann Werbung zu vielen Zwecken angefertigt werden:
• Digitaldruck
• Offsetdruck
• Siebdruck

Digitaldruck:

Hierunter wird eine ganze Gruppe von Druckverfahren zusammengefasst. Mit dem Computer wird das zu druckende Motiv erstellt und an die Druckmaschine weitergeleitet. Es wird keine statische Druckform benutzt. Der angeschlossene Drucker ist, weil es sich meistens um ein elektrofotografisches Drucksystem handelt, ein Laserdrucker. Er ist ferner dazu geeignet, hohe Auflagen zu produzieren. Die neueste Variante der Digitaldrucksysteme kann auch auf Kunststoff drucken, dazu wird das UV-Inkjet-Verfahren genutzt.

Offsetdruck:

Als Offsetdruck (offset = abgesetzt, übertragen) wird ein indirektes Flachdruckverfahren bezeichnet. Es ist die am häufigsten verbreitete Drucktechnik im Buch-, Werbe- und Verpackungsdruck. Die Farbe wird zunächst auf einen Gummituchzylinder und dann auf den Bedruckstoff übertragen. Dadurch wird die Druckplatte geschont, es können neben Papier und Karton aus Glas und Keramik bedruckt werden.

Siebdruck:

Beim Siebdruck wird die Farbe durch ein Sieb auf das zu bedruckende Material gedrückt. Mit Schablonen werden die Stellen farbundurchlässig gemacht, wo keine Farbe aufgetragen werden soll. Mit dieser Technik können ebenso flache Formen wie Platten, wie auch Flaschen oder andere Gegenstände bedruckt werden. Hauptsächlich wird jedoch damit Papier, Kunststoff oder Textil bedruckt.

Aufkleber für Autos in modernen Druckverfahren herstellen

Magnetfolien vom Allesdrucker

Nicht nur Werbung für Unternehmen, sondern auch dekorative Aufkleber können durch eine der Drucktechniken hergestellt werden. Wer sein Fahrzeug mit einem persönlichen Motiv gestalten möchte, kann aus einer großen Vielzahl an Vorschlägen auswählen. Dafür wird häufig der Digitaldruck verwendet, der die Druckerfarbe auf den Druckstoff sprüht. Diese Methode ist ebenso einfach wie lang anhaltend und kann für kleine wie für große Aufkleber eingesetzt werden. Wer solche Aufkleber fürs Auto in seinem Shop anbieten möchte, erhält pro Motiv eine Anzahl von bis zu 250 Stück. Die durch den Digitaldruck hergestellte Werbung ist wetterfest, aber auch durch Siebdruck hergestellte Werbung ist wetterfest. Sie hat zusätzlich den Vorteil, sehr langlebig zu sein, sie übersteht viele Autowäschen und ist außerdem kratzfest.

Aufkleber von deinestadtklebt.de können zusätzlich in einem eher neuen Druckverfahren hergestellt werden, dem „Ecosolventdruck“. Es ist sehr interessant für alle, die nur einen Aufkleber für das Fahrzeug suchen, also auch für diejenigen, die für ihren Zweck auf dem Auto werben möchten. Es können Buchstaben, Zeichen oder Logos in unterschiedlichen Größen angefertigt werden, weil die Motive auf Druckmaschinen direkt auf entsprechend große Folien übertragen werden können. Motive, Formen und Farben können nahezu ohne Grenzen ausgewählt werden und erlauben deshalb, in umfangreicher Kreativität das eigene Fahrzeug zu verschönern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.