Werbeplanen richtig nutzen

Werbeplanen WerbungUngeachtet der Tatsache, dass das Internet in der Werbung eine zentrale Rolle eingenommen hat, erfreuen sich die Werbeplanen nach wie vor großer Beliebtheit. Das Werbeplakat ist bundesweit einsetzbar und erzeugt eine große Wirkung. Vorausgesetzt, man setzt es richtig ein. Wie bei jeder Werbemaßnahme ist auch die Werbeplane nur dann wirklich effektiv, wenn man ein paar wesentliche Faktoren berücksichtigt. Wenn man einige Fragen beantwortet, kann der optimalen Wirkung mit der Werbefläche nichts mehr im Wege stehen.

Wo werben mit Werbeplanen?

Was genau haben Sie vor? Wollen Sie Ihre Werbung bundesweit schalten oder sich lieber auf bestimmte Regionen beschränken? Bevor Sie sich damit auseinandersetzen, wie Ihre Werbeplane gestaltet wird, sollten Sie wissen, wen Sie wo erreichen wollen. Die Gestaltung der Werbeplane spielt eine entscheidende Rolle, aber nicht sofort. Wenn Sie bundesweit werben, sollten Sie sich ein Bild über die Flächen machen, die zur Verfügung stehen. Sehen Sie sich alles an, wozu ist denn Google Maps schließlich da?
Sollten Sie sich für regionale Werbung entscheiden, ist es sinnvoll, sich die Werbefläche selbst und vor Ort einmal genauer anzusehen. Es ist immer das Beste, wenn man selbst dagewesen ist. Ein genaueres Bild als durch diese Methode kann man sich nicht machen.
Auch ungewöhnliche Orte können der richtige Platz für Ihre Werbung sein. Fast schon legendär ist ein Foto-Shop, der seine Werbeplane direkt hinter einer Radarfalle anbrachte. Die Botschaft war so einfach wie genial. Der Autofahrer wurde daraf hingewiesen, dass die Fotos aus dem Shop deutlich schärfer seien als die der Radarfalle. Wenn man Aufmerksamkeit durch originelle Ideen erregt, kann man die Wirkung fast als garantiert bezeichnen. Der richtige Ort, der richtige Platz für Ihre Werbung ist also von großer Wichtigkeit. Allerdings müssen Sie sich vorher erkundigen, wo Sie überhaupt werben dürfen, sonnst kann es später Ärger geben und teuer für Sie werden.

Bloß nicht zu viel Werbeplanen!

Betriebsblindheit ist kein Verbrechen. Niemand ist davor gefeit, im Gegenteil. Sie kennen Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistungen besser als jeder andere. Sie haben sie entwickelt, daran gearbeitet, sie verändert und letztlich so auf den Weg gebracht, wie sie heute sind. Das bedeutet, dass sie viel über die Vorteile Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung wissen. Wer viel weiß, neigt dazu, das Wissen weiterzugeben. Bei Diskussionsrunden auf Partys oder gemeinsamen Abendessen kann das dazu führen, dass es immer irgendjemanden gibt, der die Gesprächsführung an sich reißt und die anderen Anwesenden mit seiner Kompetenz beeindruckt. Oder eben auch nicht beeindruckt. Denn zu viel Wissen und das Sprechen darüber kann das soziale Umfeld auch zum Wahnsinn treiben. Es ist zwar keine Werbeplane bekannt, das über ähnliche Fähigkeiten verfügt. Trotzdem gibt es genügend Beispiele für Werbeplakate, die so dermaßen überfrachtet sind, dass man den sprichwörtlichen Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.
Die Tatsache, dass ein Werbeplakat in aller Regel über eine gewisse Größe verfügt, bedeutet keineswegs, dass man sämtliche Vorteile seines Produktes oder seiner Diestleistung aufzeigen muss. Umgekehrt wird ein Schuh draus. Die Werbebotschaft auf einem Plakat muss sich auf das Entscheidende konzentrieren. Es geht darum, Menschen, die am Plakat vorbeigehen, kurz zum Innehalten zu bewegen. Man braucht nur eine oder zwei Sekunden, bis man an einem Plakat vorbeigegangen ist. In diesem kleinen Augenblick muss Aufmerksamkeit erweckt werden. Das funktioniert nie und nimmer, wenn man kleine Novellen auf das Werbeplakat drucken lässt.

Werbeplane geschickt bestückt

Wie bestückt man nun aber seine Werbeplane am sinnvollsten? Und womit? Verwenden Sie möglichst nur ein Bild. Und verzichten Sie auf Motive, die zu viele Details bieten. Zu wenig Kontraste sollte es auch nicht geben. Am besten sprechen Sie mit Ihrer Druckerei über das Thema. Wenn Sie sich trauen oder jemanden kennen, der sich traut, können Sie auf Ihrer Werbeplane auch das Bild eines Gesichtes verwenden. Untersuchungen haben ergeben, dass Gesichter die Menschen am stärksten ansprechen. Mehr als jede Grafik das könnte. Wenn Sie sich mit diesem Gedanken aber nicht anfreunden können, tut’s selbstverständlich auch eine gute Grafik.
Ihr Werbespruch sollte prägnant sein und sich einprägen. Der oben eingesprochene Foto-Shop hat das eindrucksvoll demonstriert.
Und noch ein letzter Hinweis. Platzieren Sie Ihr Logo möglichst nicht unten rechts auf dem Plakat. Die Wahrscheinlichkeit, dass es durch Bushaltestellen, Gebäude, Autos oder Bäume verdeckt wird, ist zu groß. Und ein Logo, das niemand sieht, ist wie gar kein Logo.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.